Sie sind hier: Startseite » Infos

Infos

Sommerferien Superhelden

Zum Auftakt der Ferienspiele kamen dreißig Kinder im Alter von 6-11 Jahren voll auf ihre Kosten. Eine Woche lang durften sie sich ganz als Helden fühlen, ausgestattet mit den entsprechenden Kostümen, die sie natürlich zuvor selbst gestaltet hatten. Bei einer Heldenkräfte-Challenge und einer brisanten Mission fegten sie mühelos alle Hindernisse vom Tisch. Der Besuch der Polizei und der Feuerwehr war natürlich ein absolutes Highlight. Der Ausflug zum Fridolino in Brachelen brachte dann alle nochmal so richtig ins Schwitzen.

Mitmachtheater "Prima Klima"

In der zweiten Ferienwoche haben sich zwanzig Akteure auf der Theaterbühne als Umweltschützer stark gemacht. Die Schauspieler im Alter von 10-14 Jahren haben ihr Stück "Prima Klima" selber entwickelt, den Rollen Charaktere gegeben und mit großer Begeisterung das Publikum überzeugt.
Die Themen Sondermüll/Müllentsorgung, Plastik im Meer und Tierwohl wurden in den Fokus genommen. Der Faire Handel kam auch mit ins Spiel. In den Pausen wurden gesunde Snacks gereicht, frisch zubereitet aus fairen, regionalen, saisonalen und Bioprodukten.

Graffiti-Workshop

Der Graffiti-Workshop mit Sören Walluga hat mega Spaß gemacht! Auf einer Fläche von ca. 30 Quadratmetern hat ein Team von vierzehn Akteuren im Alter von 10-18 Jahren ein farbenfrohes Graffiti-Kunstwerk erschaffen. Alles was gestaltet wurde, gibt die Werte wieder, wofür der CIRKEL steht und was den Kindern und Jugendlichen wichtig ist. Es lohnt sich total, mal vorbei zu schauen, denn in natura wirkt das Gemälde noch lebendiger!
Ein besonderer Dank gilt dem Jugendteam, mit dem wir zum Abschluss der Ferien einen Ausflug in den Kletterwald Nettetal gemacht haben.

Bürgermeisterbesuch

Im Januar haben alle dem Bürgermeisterbesuch von Herrn Stephan Muckel entgegengefiebert. Eine Woche lang stellten die Kinder Interviewfragen zusammen, wählten ein veganes Rezept passend zum Fairen Jugendhaus aus und malten eine Collage, auf der Mia Naefgen, 12 Jahre, in der Mitte ein Profilbild des Bürgermeisters perfekt zeichnete. Alle Besucher*innen malten sich selbst dann dazu, sodass eine bunte Besucherliste entstand, wie es Herr Muckel bewundernd kommentierte und versprach, dem Kunstwerk einen Ehrenplatz in seinem Büro zu geben.

Nach dem fairen Dinner, Veggi-Würste im Teigmantel mit Salatvariationen, spielten alle im Innenhof „Fischer, Fischer wie tief ist das Wasser?“. Dabei machte der erste Bürger der Stadt eine tolle Figur! Im anschließenden Interview erfuhren die Besucher*innen nicht nur wie seine Tochter heißt, ob er gerne auf den Spielplatz geht oder was sein Lieblingsessen ist, sondern auch, welche Aufgaben er in seinem Beruf zu meistern hat.